Spracheinstellungen
Sprache
Lieferland

Bandagenunterlagen für Pferde. Mit oder ohne Funktion!

Für besonders empfindliche Pferde und bei langer Tragedauer empfiehlt es sich eine Bandagierunterlage unter den Bandagen zu verwenden. Diese zusätzliche Polsterung erhöht die stoßdämpfende Wirkung auf die Pferdebeine. Wähle Deine Bandagierunterlagen nach Funktion und Anforderung. So tragen die Bandagen nicht zu dick auf und die Pferdebeine werden nicht unnötig strapaziert. Bandagierunterlagen können neben dem Einsatz im täglichen Training auch unterstützend bei Verletzungen wirken. Je nach Notwendigkeit kühlend oder wärmend.

Sortieren nach:
Artikel pro Seite:
Filter
Filter

Bandagen für Groß und Klein

Bandagierunterlagen gibt es in den verschiedensten Größen – vom Pony bis zum Großpferd. Sie können zwischen Fesselkopf und Vorderfußwurzelgelenk passend angebracht werden. Einige Reiter wählen die Unterleger in größeren Größen aus, damit sie bis über den Kronrand bzw. bis ca. zur Mitte des Hufs reichen. Somit sollen sie das empfindliche Pferdebein vor Tritten oder Schlägen schützen.

Optimaler Schutz bei Verletzungen am Pferdebein

Bandagierunterlagen sind in den unterschiedlichsten Stärken und Materialien erhältlich. Dabei eignen sich für das tägliche Training eher dünne Unterlagen, welche faltenfrei und ohne Lücken um das Pferdebein gewickelt werden können. Für Pferde, die Bandagierunterlagen aus verletzungstechnischen Gründen tragen müssen, bieten sich eher dicke Unterlagen an. Hier spricht man auch von Bandagierkissen. Sie verfügen über eine eher voluminöse Steppung, die besonders atmungsaktiv und weich ist, damit das Pferd diese Unterlage auch über einen längeren Zeitraum hinweg tragen kann. Hierzu dienen auch gut gepolsterte Stallgamaschen. 

Spezielle Varianten

Einige Hersteller bieten spezielle Bandagierunterlagen und Bandagierkissen an. So stellt der Hersteller Back on Track beispielsweise Kissen mit spezieller keramischer Faser her. Diese reflektiert die Körperwärme im Bereich der Infrarotstrahlung, wodurch Muskelverspannungen gelöst werden können und auch die Blutzirkulation verbessert wird.